Hauptbanhof - Wien

Bahnkonzept

Rund 1.000 Züge und 145.000 Menschen pro Tag werden in Zukunft den neuen Hauptbahnhof Wien frequentieren. Ende 2012 wird der Hauptbahnhof in Teilbetrieb gehen und den Bahnverkehr weit über die Grenzen Wiens hinaus neu ordnen. Bahnreisende werden eine neue Qualität erleben, die Region einen wirtschaftlichen Impuls. Der Hauptbahnhof Wien wird neue Märkte ansprechen und Menschen verbinden.

Mit dem neuen Hauptbahnhof wird Wien im internationalen Bahnverkehr von der Endstation zur Drehscheibe. Derzeit befinden sich auf dem Gelände des heutigen Südbahnhofes zwei Kopfbahnhöfe: der Südbahnhof und der Ostbahnhof. Sie liegen unmittelbar nebeneinander und werden getrennt betrieben. Anstelle dieser zwei Kopfbahnhöfe schaffen die ÖBB einen zentralen Durchgangsbahnhof - einen Knotenpunkt im transeuropäischen Schienenverkehr und eine wichtige Drehscheibe für den internationalen und nationalen Personenverkehr.

TEN_Korridore

Erstmals werden Züge aus allen Richtungen in einem Bahnhof verbunden. Neue Bahnverbindungen werden möglich - beispielsweise von Paris über Wien nach Budapest oder neue Relationen von Linz direkt zum Flughafen Wien Schwechat. Mit der Bahn zu fahren wird dadurch rascher und bequemer. Die Fahrzeit vom Hauptbahnhof Linz zum Flughafen Wien reduziert sich durch die direkte Anbindung und den gleichzeitigen Ausbau der Westbahnstrecke von heute mehr als zweieinhalb Stunden auf 75 Minuten. Auch Wien und Bratislava werden in Zukunft nur mehr durch eine 45-minütige Zugfahrt getrennt sein.

2013 wird der Hauptbahnhof zum Taktknoten für Österreich. Mit dem neuen Hauptbahnhof wird die Bahn zur noch attraktiveren Alternative zu Auto und Flugzeug.

Am Bahnhof werden Reisende auch bequem in andere öffentliche Verkehrsmittel umsteigen können: S-Bahn, U1, Straßenbahnen sowie regionale und internationale Autobuslinien - sie alle werden mit dem Hauptbahnhof Wien zu einer großen Verkehrsdrehscheibe vereint. Rund 1.000 Abstellplätze für Fahrräder, Plätze für Kiss & Ride und Taxis sowie eine Tiefgarage binden den Individualverkehr an den Bahnhof an.

zum Verkehrskonzept

Links

Magistrale für Europa - der Eisenbahnkorridor, der Paris via Strasbourg - München - Wien mit Budapest verbindet
Centrope - die Europa Region Mitte
Google Maps-Luftbild - das Gelände rund um den zukünftigen Hauptbahnhof Wien